Stimmtraining | Sprechkompetenz | Persönlichkeitsentwicklung

für Führungskräfte und alle, die viel sprechen

cdrot8a
Stimme und Ihre Stimmstütze. Stützen der Stimme mit der Zwerchfellatmung.
Stütze, ital. Appoggio, bedeutet beim Sprechen eine gesteuerte Ausatmungstechnik, die letztlich dazu führt, dass der Stimme in der gewünschten Weise erklingt.
Techniken gegen Atemstörungen z. B. eine hartnäckige Flachatmung, labile Stimmlage (hoch-tief), labile Lautstärke, blockierte Nasenatmung und für lange Puste beim Sprechen.
© 2015 | Ewa J. v. Latoszek | Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Auf der Grundlage von anatomischen Erkenntnissen bietet diese CD eine knappe, strenge und präzise Zusammenstellung der Übungen zum Entkrampfen und zum Mobilisieren des Zwerchfells. Wenn sie das Zwerchfell im Griff haben, leiden Sie nicht unter dem Lampenfieber. Diverse relevante Teilbereiche der Atmung werden hier berücksichtigt.
Atemstörungen bei Erwachsenen, zum Beispiel eine hartnäckige Hochatmung oder blockierte Nasenatmung, werden abgebaut. Physiologische Atemvolumina bauen sich von selbst auf. Das tägliche Aufwärmen des Zwerchfells, das der wichtigste Atemmuskel ist, garantiert Ihnen eine lange Puste beim Sprechen und das Ausbleiben der müden Stimme oder sogar der Heiserkeit im und nach dem Arbeitsalltag.
Ein musikalischer Hintergrund der Übungen, entworfen von Experten ist äußert sinnvoll. Das Gehör und die Stimme bilden nämlich eine funktionelle Einheit. Ein klares Muss für jeden, der beruflich viel spricht.

Zielgruppe:
Alle, für die ihre Stimme ein Arbeitswerkzeug ist: Führungskräfte, Berufssprecher, Lehrer und weitere pädagogische Bereiche, Projektleiter, Juristen, Ärzte, Ingenieure, Architekten, Banker, Berufe am Telefon: in Telefonzentralen, Telefonmarketing, Support-Hotlines etc.

Trackverzeichnis:
1. Zwerchfell: Silbenimpulse entkrampfen den wichtigsten Atemmuskel: daps, gaps...
2. Zwerchfell: Zischlaute+Konsonanten: -s, -z, -sch, -k, -g… lassen die Luft weich aus der Kehle fließen.
3. Zwerchfell: China Crash: -psch. Entstopfen der Nase und Erweiterung des Atemstroms beim Sprechen.
4. Zwerchfell: Disco-Rhythmus, Funky Beat: Duuu+tz+k+tz. Aufbau der flexiblen Atmung.
5. Zwerchfell: Warm up: ''Darf ich etwas fragen?''
6. Zwerchfell: Improvisation: Summen. Weich strömender Stimmeinsatz.
7. Oberton: we-you.
8. Kehlkopftraining und Entspannung des Organs: Schnarren (Growling).
9. Nasenresonanz: Glanz für die Stimme. -au durch die Nase.
10. Nasenresonanz : -ua. Beherrschung der Sprechräume.
11. Nasenresonanz: Dum. Den Schädel zum Klingen bringen.
12. Falsett. Höhen im Stimmtraining als Antyagemittel. Lassen sie Ihre Stimme nicht hängen!