Stimmtraining | Sprechkompetenz | Persönlichkeitsentwicklung

für Führungskräfte und alle, die viel sprechen

cdrot16a
Diese Elemente der Stimme wirken auf die Zuhörer
Sinnschnitt und Sinnwort durch die richtige Intonation
© 2015 | Ewa J. v. Latoszek | Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Diese CD erschließt auch dem routinierten Sprecher noch erhebliches Entwicklungspotential beim Präsentieren und Reden, in Small Talk und PR und in jeder Gesprächsführung.

Die Stimme spielt für die Glaubwürdigkeit bei der Führung eine herausragende Rolle. Unter allen Instrumenten in der Kommunikation ist die Stimme das einzige, das von Führungskräften ganz persönlich eingesetzt und individuell gestaltet wird.

Die CD zeigt, dass es strategisch sinnvoll ist, unabhängig von Sprechanlässen, die SIEBEN LEITLINIEN beim Einsatz der Stimme zu benutzen.

Dadurch verdeutlichen Sie Ihr Anliegen und Sie stärken Ihr Image und die Reputation Ihres Unternehmens.

Welche Faktoren sind beim Einsatz der Stimme als Führungsinstrument die wichtigsten? Wie setzen Sie diese Faktoren für Ihre Zwecke ein? Wie steigern Sie Ihre Wirkung?

Die Antworten finden Sie in den Trainingseinheiten auf dieser CD – anschaulich und für das Selbsstudium aufbereitet.

Track-Verzeichnis
1. Zitat von Goethe
2. Stimme als Führungsintrument – 7 Empfehlungen
3. Intonation (1) | große Dreiklangetüde – „Lass uns …“
4. Intonation (2) | Trillerübung – „Der Kaiser …“
5. Intonation (3) | Terzen – „Komm zu mir …“
6. Dynamik in der Intonation – „Wir wollen hoch hinauf …“
7. „Wir wollen hoch hinauf …“ – schnelle Version
8. „Stewardess und Kapitän“ – Intonationsunterschiede.
9. Emotionen in der Stimme – „Ich denke Dein“ von Goethe
10. Weiche Stimme – „Lippen schweigen“ (Walzer)
11. Portamento für die getragene Stimme – „Love me tender“